Bei sommerlichen Temperaturen – fast schon zu sommerlich oder zumindest ungewohnt nach den letzten Wochen – starteten Philip, Luca, Merhawi und Jakob (Team HUMARD VÉLO-PASSION) beim Nationalen Einzelzeitfahren Tun. Die Strecke – 15 Kilometer und rund140 Höhenmeter – verlangte von den FahrerInnen ein gutes Gespür für das richtige Pacing. Das war eine gute Gelegenheit für die jungen Athleten ihre Pacing-Strategie zu verfeinern.

Dank einer guten Stimmung in der Gruppe, war auch die Motivation hoch und so gab jeder sein Bestes.
Philip Dirnhofer für in der Kategorie U17 auf den 17. Rang. Luca, der bei einem Zeitfahren zum ersten Mal auf einer Zeitfahrmaschine sass, bei der U19 auf dem 21. Rang.

Merhawi Gebreleul kämpfte sich mit seiner Strassenmaschine auf den 32. Rang der Amateure, während Jakob Klahre in derselben Kategorie auf Rang 5. fuhr.

Jakob und Luca werden am Mittwoch bei der SM im Zeitfahren am Start stehen.

Kategorien: Wettkämpfe

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.